Tradition

Ich unterrichte in der Tradition von Swami Sivananda. Swami bedeutet Mönch, Yoga –Meister.

...........
Swami Sivananda ist einer der großen Yoga-Meister des letzten Jahrhunderts.
Er lebte von 1887-1963. Am 8.09. 1887 wurde er in einer vornehmen Familie geboren, ging auf eine Missionarsschule und kam so schon früh auch mit dem westlichen Gedankengut in Kontakt. Er studierte Medizin und leitete ein Krankenhaus in Malaysia.
1923 ging er zurück nach Indien, beschäftigte sich intensiv mit allen Yogawegen und gründete 1932 in Rishikesh den Sivananda Ashram und 1936 entstand die Divine Life Society. Er schrieb über 200 Bücher und unterrichtete Tausende von Schülern aus der ganzen Welt.
"Ein Gramm Praxis ist besser als Tonnen von Theorie", war einer der Lieblingssätze des Yoga-Meisters Swami Sivananda (1887-1963).
Als Swami Sivananda einmal gefragt wurde, warum er dann so viele Bücher geschrieben hätte, antwortete er, verschmitzt lächelnd: "Manche Menschen brauchen Tonnen von Theorie, um zu einem Gramm Praxis angeregt zu werden".

Das größte Geschenk von Swami Sivananda an die Menschheit war die Entwicklung des integralen Yoga und der Umstand, Yoga für alle interessierten Menschen zugänglich zu machen. Dies war sein Beitrag zum Weltfrieden, zum allgemeinen Wohlergehen und zur Frage der Entwicklung menschlicher Brüderlichkeit.

Sein integraler Yoga wird in vielen Ashrams auf der ganzen Welt gelebt und gelehrt. In seinen Büchern erläutert er die komplexen spirituellen Zusammenhänge auf einfache Art und Weise.